Das Leben auf dem Saturn

Startseite

Jakob Lorber

Universum

Sonnensystem

Sonne

Merkur

Venus

Erde / Mond

Mars

Asteroiden

Jupiter

Saturn

Uranus

Neptun

Kometen

pdf-Dateien

Biographie
Eugen J. Winker

Kontakt

Links

Das Leben auf dem Saturn - Bilder von Eugen J. Winkler

BRIURA (Regenbaum)

Die Blätter des Regenbaumes sind kleine Röhrchen - vergrößern

Aus diesem Grunde machen die Menschen um einen jeden solchen Baum ein großes Becken, wodurch dann ein jeder solcher Baum in der Mitte eines bedeutenden Teiches zu stehen scheint. Diese Becken machen sie, um das Wasser, das sehr reichlich von einem solchen Baum kommt, zu sammeln und es sowohl für sich als auch für ihre wenigen Haustiere zu gebrauchen.

Besonders bemerkenswert und auch zum Mitgebrauch für die Menschen bestimmt ist der sogenannte Regenbaum, dort Briura genannt. Seine Zweige breitet er ebenfalls sehr weit aus und beinahe in derselben Ordnung wie bei uns die Fichte. Seine Blätter jedoch sind nichts als lauter weißgrüne Röhrchen, die immerwährend das reinste Wasser von sich tropfen lassen.

Regenbaum mit Wasserbecken

Es gibt natürlich auch dort jede Menge Quellen, aber dieses Quellwasser wird als zu roh von den dortigen Menschen nicht benutzt. - Das Baumwasser dagegen ist für sie soviel wie gereinigt und wie gekocht; daher es von ihnen auch zu allem, wozu sie Wasser benötigen, verwendet wird. Denn sie sagen: »Das Quellwasser ist nur gemacht für die Tiere im Wasser und um das Erdreich zu tränken. Aber für die Menschen und edleren Tiere hat der große Gott diesen Baum erschaffen, daß er von sich gebe ein wohlzubereitetes Wasser.«

Saturn